Narkolepsie

Die Narkolepsie bezeichnet eine neurologische Erkrankung des Schlaf-Wach-Rhythmus, bei der Betroffene häufig tagsüber von Schlafattacken überrascht werden. Während dieser Attacken, kann es zu einem vollständigen Tonusverlust und zu Stürzen kommen. Die Schlafphasen können bis zu 30 Minuten dauern und können nicht gesteuert werden.

Mehr Informationen zu nichtorganischen Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus hier.

Weitere Artikel

Multiple Persönlichkeit

Merkmale Personen, die an einer multiplen Persönlichkeitsstörung leiden, weisen mindestens zwei verschiedene, eigenständige

Pseudoanfall

Ein Pseudoanfall ist scheinbar epileptischer Anfall, der nicht auf die Krankheit Epilepsie

Imaginationstechnik

In der Psychotherapie werden Imaginationstechniken angewandt, um bewusst Verhaltensveränderungen zu indizieren. Dabei