Kleine-Levin-Syndrom

Das Kleine-Levin-Syndrom oder auch die rezidivierende Hypersomnie ist eine seltene Krankheit, bei der Betroffene einmal oder mehrmals im Jahr lange Schlafphasen erleiden. Innerhalb dieser Phasen sind Betroffene extrem müde und schlafen bis zu 18 Stunden pro Tag über mehrere Tage oder Wochen hinweg. Außerhalb dieser Phasen findet oftmals keine Beeinträchtigung statt.

Weitere Artikel

Depersonalisation

Die Depersonalisation bezeichnet einen psychischen Zustand bzw. eine bestimmte Form von psychischer

Nichtorganischer Vaginismus

Merkmale Frauen, die an Vaginismus leiden, zeigen wiederholt oder dauerhaft eine unbewusste Anspannung bzw. Verkrampfung