Was ist der Unterschied zwischen psychologischen Psychotherapeuten, Heilpraktikern für Psychotherapie und Psychiatern?

Psychologische Psychotherapeuten haben Psychologie studiert und im Anschluss eine 3 bis 5-jährige therapeutische Weiterbildung absolviert.

Heilpraktiker für Psychotherapie erwerben Ihre Heilerlaubnis, indem sie eine Prüfung beim Gesundheitsamt ablegen.

Psychiater sind Ärzte mit einer Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie.

Grundsätzlich kann man allein auf Basis der durchlaufenen Ausbildung noch keine Rückschlüsse auf die Qualität der einzelnen Therapeuten schließen. Um einen Therapeuten um fassend zu beurteilen sind vor allem auch die individuellen Schwerpunkte, die persönliche Sympathie und viele weitere Faktoren entscheidend.

Weitere Artikel

Dissoziative Amnesie

Merkmale Die Dissoziative Amnesie führt bei betroffenen Personen dazu, dass sie nicht

Expositionstechnik

In einer Expositions– bzw. Konfrontationstherapie werden Personen, die unter Ängsten leiden, mit diesen