Freie Assoziationen

Freie Assoziationen sind Teil der psychoanalytischen Therapie nach Sigmund Freud. Bei dieser Therapiemethode soll der Patient seinen Einfällen (Assoziationen) zu Ereignissen, Personen oder Dingen freien Lauf lassen. Die Äußerungen des Patienten werden vom Therapeuten wertungsfrei aufgenommen. Man erhofft dadurch in das Unterbewusstsein des Patienten durchzudringen, um mögliche Erklärungen auf psychische Erkrankungen zu finden.

Weitere Artikel

Imaginationstechnik

In der Psychotherapie werden Imaginationstechniken angewandt, um bewusst Verhaltensveränderungen zu indizieren. Dabei

Soziale Phobie

Merkmale Das ausschlaggebende Charakteristikum der sozialen Phobie ist die intensive und beständige Angst

Ätiologie

Die Ätiologie beschreibt die Ursache sowie die evolutionsbedingte Entstehungsgeschichte von Krankheiten.